Am 5. Mai weiter in südwestlicher Richtung auf Nebenchausseen bis Uhrte/Oxendorf, dort auf die Autobahn. Helmstedt liegt etwa 30 km östlich. Übernachtung in Essehof, 10 km vor Braunschweig. Mittags freie Verpflegung, teilweise auch abends. Klaus bekommt Ohrenschmerzen und Husten. Wir bleiben drei Nächte dort. Zwei große Betten.

Am 8. Mai weiter auf der Autobahn 40 km bis Hämelerwald. Übernachtung bei Rieber, volle Verpflegung, mittags Rührei mit Schinken (Jeder eine große Scheibe), abends Milchsuppe (Puddingpulver) und Butterstulle. Nette Leute. Offenes Klosett im Kuhstall!

Am 9. Mai 47 km auf Autobahn um Hannover herum bis Kolenfeld. Gretel und Klaus schlafen im Gasthof "Zum wilden Mann"! Hans-Jörg und ich im Nachbarhaus. Erhalten Abendessen sowie nachmittags und am andern Morgen Kaffe. Wir erhalten vom Bürgermeister Scheine für zwei Tage Verpflegung (1 Brot, 2 Pfd. Wurst, Pfd. Butter).

Am 10. Mai - Himmelfahrt - auf Autobahn wegen starken Windes, starker Steigung und großer Hitze nur 20 km bis Hattendorf. Mittagessen aus Gemeinschaftsküche, Übernachtung bei Meier. Nachmittags Kaffe mit Brot, Abendessen, am nächsten Morgen Frühstück. Klosett im Kuhstall (offenes Klosett). Zwei Betten. Nette Leute.

Am 11. Mai 42 km auf Autobahn, rund 2 km Umweg infolge dreier nicht passierbarer Brücken, Übergang über die Weser auf Autobahn, auf beiden Seiten der Weser Personalkontrolle durch Amerikaner. Vorbeifahrende Amerikaner werfen Klaus Bonbon zu. Sehr warm! 6 km von Autobahnabzweig bis Herford, von Herford 6 km bis Ötinghausen, an diesem Tage insgesamt rund 57 km. Abends nach 7 Uhr Ankunft bei Marianne.

Insgesamt sind wir 350 bis 360 km gefahren, davon 180 km auf Autobahnen.


Zur Startseite, falls Navigationsleiste fehlt